#50 – Rammstein mit “Deutschland”

Kaum Song der jüngeren Geschichte hat so ein mediales Echo erzeugt wie die erste Veröffentlichung von Rammstein nach 10 Jahren Pause. Und aus meiner Sicht ist dieses Stück in mehrerlei Hinsicht ein Meisterwerk.

Cover
Veröffentlichung17. Mai 2019
Länge5:23
GenreNeue Deutsche Härte
AutorenRammstein
AlbumRammstein

Ich kann mir denken, dass Rammstein in meiner Leserschaft eher kontrovers gesehen wird. Völlig legitim, denn über Geschmack lässt sich trefflich streiten. Aber egal, ob man dieses großartige Stück mag oder nicht: Eines muss man Rammstein lassen: die Aufregung zum Teaser, die eigentliche Veröfentlichung und vorallem das gesamte Video sind ein einziges Meisterwerk.

Ich weiß, ich bewege mich nun auf dünnen Eis, aber allein die Aufregungsmaschinerie, die mit dem Teaser in Gang gesetzt wurde, entlarvte den Mechanismus, wie leicht heutzutage die Empörung hochschnellen kann. Im Teaser wird nämlich die Szene aus dem Video gezeigt, wo vier Mitglieder der Band in KZ-Kleidung am Galgen standen. Da wurde das Video im Vorfeld schon fleißig verurteilt, ohne den Gesamtzusammenhang zu kennen. Jetzt kann man sicher darüber streiten, ob diese bewusste Provokation wirklich sein musste, aber ich finde, wir sollten uns mehr angewöhnen, erst dann zu urteilen, wenn man alle Fakten kennt.

Der Song und das Video räumen endgültig mit allen rechten Vorwürfen gegen die Band auf. Diese hatte schon vor mehr als 15 Jahren mit “Links-2-3-4” ein klares Statement abgegeben, aber der Vorwurf wurde dennoch nie ganz fallen gelassen.

Musikalisch ist das Teil ein absolutes Brett. Allein das Intro, das wirklich eine frappierende Ähnlichkeit zu Anne Clarks “Our Darkness” aufweist, legt gleich ein Riesentempo vor. Mit dem Beginn der Strophe wird das Tempo massiv runtergebremst. Die Instrumentalisierung ist absolut reduziert – quasi nur der Gesang von Lindemann und der Bass. Und zum Refrain nimmt das Stück wieder an Fahrt auf.

Über den Text muss man nicht viel sagen, weil die Aussage relativ klar ist und wenig verschlüsselt wird. Bemerkenswert sind einige stilistische Mittel wie zum Beispiel die Alliterationen in den beiden Bridge-Elementen:

“Überheblich, überlegen, übernehmen, übergeben, überraschen, Überfallen, Deutschland, Deutschland über allen”

“Übermächtig, Überflüssig, Übermenschen überdrüssig – Wer hoch steigt, wird tief fallen – Deutschland, Deutschland über allen”

Ein bewusstes Spiel mit der zu Recht verpönten ersten Strophe des Deutschlandslied – aber im Kontext wird klar, wie “Deutschland über allen” zu verstehen ist.

Auch das Video ist ein episches Meisterwerk und steckt voller Symbolik. Es gibt zig Youtube-Videos, die sich an Interpretationen versuchen. Das möchte ich hier alles nicht aufgreifen. Es ist einfach ein fasznierendes Kunstwerk und für mich eines der besten Musikvideos, die je in Deutschland produziert worden sind.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *