#38 – UFO mit “Doctor Doctor”

Manche Perlen entdeckt man erst spät. Ich glaube, dass dieser Song der älteste Song ist, den ich erst in der jüngeren Vergangenheit entdeckt habe. Schuld war nur der Vatertag…

Cover
VeröffentlichungMay 1974
Länge4:10
GenreHard Rock
AutorenMichael Schenker, Phil Mogg
AlbumPhenomenon

Auf den Parties, die hier in der Nachschaftschaft gefeiert wurden (als es hier noch Parties gab), wurde immer wieder der Kult-Hit “Doctor Doctor” gefordert. Ich hatte doch nur ein großes Fragezeichen im Gesicht, denn ich kannte nur “Doctor Doctor” von den Thomson Twins und ich konnte mir nicht vorstellen, dass unsere Rocklastigen Nachbarn ersthaft bei 4 Promille die Thomson Twins hören wollten. Irgendwann bekam ich heraus, dass die Band zu dem Song UFO hieß und irgendwann lief dann auch endlich der Song. Es ist ein klassischer 70er Jahre Hardrock-Song mit einer ziemlich treibenen E-Gitarre. Es ist ein der Tat ein mitreißendes Lied, auch der Fade-Out am Ende ziemlich müde und langweilig ist. Da wäre ein vernünftiges Ende keine schlechte Idee gewesen – überhaupt halte ich Fade-Outs als einen Offenbarungseid, dass der Songschreiber keine Idee mehr hatte, wie sein Stück zu einem vernünftigen Abschluss bringen könnte. Das ändert aber nichts daran, dass das insgesamt wirklich ein großartiges Stück ist.

Da mir die Gruppe UFO nichts sagte, habe ich auch gleich mal recherchiert und festgestellt, dass zu jener Zeit bei dieser britischen Hardrock-Gruppe niemand geringeres als Michael Schenker dabei war. Den habe ich das erstemal in den 80er Jahren kennengelernt, als er auf dem Musiksender Musicbox seine neue Gruppe MSG – Michael Schenker Group – vorgestellt hat.

“Doctor Doctor” selber eigentlich kein großer Hit für die Band. Er platzierte sich nicht in den UK Chart und schaffte in Australien gerade mal Platz 97 – was aber witzigerweise auch die einzige Platzierung in diesen Charts von UFO war.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *